Home / Allgemeinmedizin / Thrombozytosen mit drei einfachen Tests abklären

Thrombozytosen mit drei einfachen Tests abklären

Eine 47-Jährige klagt über ständige Müdigkeit. Sie leidet unter einem Reizdarm und hat früher geraucht. Klinisch gibt es keine Auffälligkeiten. Auch das Blutbild zeigt normale Werte – bis auf eine Thrombozytose. Harmloser Zufallsbefund oder ernste Ursache? (Medical Tribune 11-12/20)

In diesem Fall sind es 1,5 Millionen Plättchen pro Mikroliter. Der Patient ist symptomfrei.

Von einer Thrombozytose spricht man, wenn die Zahl der Blutplättchen 400.000–450.000/μl übersteigt. Dieser Befund liegt bei etwa zwei bis drei Prozent der Bevölkerung vor, schreibt das Team um Dr. Abhinav Mathur von der School of Medicine & Dentistry der Universität von Aberdeen. Thrombozytosen können die verschiedensten Ursachen haben (s. Kasten). Reaktive Formen werden durch die Freisetzung thrombopoetischer Wachstumsfaktoren getriggert, klonale durch die Expansion mutierter hämatopoetischer Stammzellen.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN