Home / Allgemeinmedizin / Es ist der „Metastress“

Es ist der „Metastress“

Für mich beginnt heuer mein zweites Jahrzehnt in der Kassenpraxis. Und da mache ich mir natürlich Gedanken, wie ich selbiges gestalten möchte. Wie möchte ich arbeiten, welche Schwerpunkte will ich setzen? Wie gehe ich mit den Patienten und ihren Anforderungen an mich und an das Gesundheitssystem um?

L wie Lebensfragen

Von meinen Freunden höre ich das ganz sicher nur nett gemeinte: „Weißt du, du wirst auch nicht jünger.“ (Danke, ich hab dich auch lieb!) Dann stelle ich mir auch die Frage: Wie gehe ich mit mir selber um? Und weil sowohl organisatorisch und medizinisch als auch wirtschaftlich das gesamte Werkl mit mir steht und fällt, sollte ich diese Frage nicht nur irgendwie peripher behandeln. Ich sollte sie ins Zentrum meiner Überlegungen stellen. Wie gehe ich mit mir selber um?

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN