Home / Allgemeinmedizin / Eine Leitlinie verrät, wie man im Schnarcher-Bett für Ruhe sorgt

Eine Leitlinie verrät, wie man im Schnarcher-Bett für Ruhe sorgt

Gegen das Schnarchen gibt es Therapieoptionen von der „richtigen“ Kopflage über Nasendilatatoren bis hin zum Weichgaumenimplantat. Davor sollte eine andere schlafbezogene Atemstörung ausgeschlossen werden. (Medical Tribune 48/19)

Dieser Patient hat sich einer Uvulopalatopharyngoplastik unterzogen.

Eine befriedigende Definition des Schnarchens gibt es bisher nicht. Und so orientieren sich die Autoren der Leitlinie zur Diagnostik und Therapie des Schnarchens des Erwachsenen an der aktuellen International Classification of Sleep Disorders (ICSD-3). Demnach kann die Diagnose Schnarchen dann gestellt werden, wenn die folgenden Kriterien erfüllt sind:

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN