Home / Allgemeinmedizin / Angioödem wartet manchmal lange

Angioödem wartet manchmal lange

NEBENWIRKUNG - Arzneimittelinduzierte Angioödeme können auch Jahre nach ­Ersteinnahme von ACE-Hemmern auftreten. Kommt es zu einer ­Lippenschwellung oder gar Atemnot, dann ist schnelles Handeln gefragt. (Medical Tribune 4/18)

Die Schwellung beginnt meist im Bereich der Lippen.
Die Schwellung beginnt meist im Bereich der Lippen.

Ein 70-Jähriger stellte sich wegen eines kariösen Backenzahns in der Praxis für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie von Dr. Dr. Frank Halling in Fulda vor. Außer dem maroden Zahn zeigte er keine Auffälligkeiten im Mund- und Gesichtsbereich. Bei der Anamnese gab der Patient an, dass ihn in den letzten Wochen gehäuft immer wieder Lippen­schwellungen geplagt hätten. Erst vor wenigen Tagen hatte sich eine plötzlich aufgetretene derartige Schwellung innerhalb weniger Stunden auf das gesamte Gesicht ausgedehnt, sodass er über die Notaufnahme des örtlichen Klinikums stationär aufgenommen werden musste.  Eine intraorale Beteiligung oder Atemnot hatte er nicht. Unter der Gabe von Adrenalin (inhalativ) und hochdosierten Kortikosteroiden war das Weichteilödem deutlich rückläufig und der Mann konnte bereits am nächsten Tag wieder entlassen werden.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN

Login

Passwort vergessen?