Home / Allgemeinmedizin / „Unser Wissen ist Milliarden wert“

„Unser Wissen ist Milliarden wert“

Mit Oktober startete in Böheimkirchen das erste Primärversorgungszentrum in Niederösterreich. Medical Tribune fragte nach, wie der erste Arbeitstag verlaufen ist, und bekam eine ziemlich politische Antwort. (Medical Tribune 41/18)

Das PVZ Böheimkirchen wurde aus einer Gruppenpraxis entwickelt.

Ein typischer Montag, „vollkommen unspektakulär“. So beschreibt Dr. Christoph Powondra den 1. Oktober 2018 – den Tag, an dem in Niederösterreich die erste Primärversorgungseinheit (PVE) ihren Betrieb aufnahm. Rund 300 Patienten sind gekommen. „Genau wie immer“, lacht er und bald wird klar, dass er kein blutiger PV-Anfänger ist, sondern einer, der weiß, wie der Hase läuft oder laufen könnte. Mit zwei Kollegen hat er schon seit 2003 im „Gesundheitshaus“, einem Gebäude, das Powondra um eine Dreiviertelmillion in Böheimkirchen, Bezirk St.Pölten-Land, „hingebaut“ hat und wofür er heute noch den Kredit bedient, eine große allgemeinmedizinische Praxis betrieben. In der oberen Etage waren ein Physiotherapeut und eine Psychotherapeutin eingemietet.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?