Home / Allgemeinmedizin / „Die serielle Vitamin-D-Spiegel-Messung macht keinen Sinn“

„Die serielle Vitamin-D-Spiegel-Messung macht keinen Sinn“

OSTEOPOROSE - Primar Bernecker hat an der Osteoporoseleitlinie mitgearbeitet. Im MT-Gespräch erklärt er, warum eine antiresorptive Therapie ohne Kalziumsupplemente ein No-Go ist und was gegen häufiges Messen des Vitamin-D-Spiegels spricht. (Medical Tribune 50/17) 

MT: In der Osteoporoseleitlinie steht, bei Kalzium und Vitamin D verschwimmen die Grenzen zwischen Therapie und Prävention. Wer braucht Supplemente?

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?