Home / Allgemeinmedizin / 97 Arten schlecht zu schlafen

97 Arten schlecht zu schlafen

Schlafmediziner unterscheiden nach der aktuellen ICSD-3-Klassifikation mittlerweile 97 Arten von Schlafstörungen. Einblicke in das breite Spektrum an Krankheitsbildern, die sich hinter Tagesmüdigkeit, Einschlafstörungen & Co verbergen, gab es bei den Ärztetagen in Velden.

Erhöhte Tagesmüdigkeit kann nur durch die Kombination subjektiver und objektiver Methoden erfolgreich abgeklärt werden.
Erhöhte Tagesmüdigkeit kann nur durch die Kombination subjektiver und objektiver Methoden erfolgreich abgeklärt werden.

„Bei Blutzucker und Blutdruck ist es selbstverständlich, dass wir messen und nicht schätzen – für den Schlaf sollte das Gleiche gelten“, betonte Univ.-Prof. Dr. Bernd Saletu, Leiter des Schlaflabors im Rudolfinerhaus, im Rahmen der Ärztetage Velden. Fragebögen und Schlaftagebücher sind zwar hilfreiche Instrumente für die Abklärung, trotzdem müssen zusätzlich auch objektive, quantitative Mess-Methoden zum Einsatz kommen. Denn: selbst bei der Dauer der Schlaf- und Wachzeiten korreliert die Wahrnehmung der Patienten nicht selten nur „erschreckend wenig“ mit den im Schlaflabor gemessenen Werten.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?