Home / Allgemeinmedizin / Dr. Stelzl: Du sollst nicht googeln!

Dr. Stelzl: Du sollst nicht googeln!

Irgendwann habe ich einmal zehn Gebote für ein gedeihliches Miteinander von Arzt und Patienten verfasst. Zu denen stehe ich immer noch. Besonders der Teil, in dem es um die regelmäßige Körperpflege geht und um das regelmäßige Waschen der Klamotten. Der ist nach wie vor top­aktuell. Ich finde ja, dass der Winter diesbezüglich eine fiese Jahreszeit ist. Die Leute sehen oft auf den ersten Blick recht manierlich und gepflegt aus, aber wenn man sie dann auspackt, um zum Beispiel die Lunge abzuhorchen, dann haut es einen um.

Der Sommer ist da geradliniger und ehrlicher. Da merkt man schon beim Blick ins Wartezimmer, wen man gerne selbst gründlich untersuchen und wen man doch lieber gleich zum Facharzt überweisen möchte. Natürlich ist ein wochenlang getragenes T-Shirt im Juli kein Grund für eine Überweisung. Aber es kann schon sein, dass ich dann Handschuhe anziehe, das Fenster öffne und sehr kurz angebunden bin.

H wie Halbwissen

Ihre Vorteile auf medONLINE.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & und bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?