Home / Allgemeinmedizin / Brustkrebs-Information am Busbahnhof

Brustkrebs-Information am Busbahnhof

Wie sich eine „interkulturelle Öffnung“ des Gesundheitssystems erreichen lässt, war Thema eines Symposiums, zu dem das Competence Center Integrierte Versorgung (CCIV) der österreichischen Sozialversicherung in Wien lud.

Migrantinnen finden sich im Gesundheitswesen oft schwer zurecht.
Migrantinnen finden sich im Gesundheitswesen oft schwer zurecht.

Welche schwerwiegenden Folgen eine nicht gelungene Integration haben kann, führen die jüngsten terroristischen Anschläge von Islamisten, die in Europa aufgewachsen sind, der westlichen Welt vor Augen. Auch die integrierte Versorgung im Gesundheitssystem steht im Spannungsfeld von Migration, Diversität und Inklusion. Dabei ist Migration per se nicht zwangsläufig mit gesundheitlichen Problemen verbunden. Doch durch kulturelle Unterschiede, Sprachschwierigkeiten, mangelndes Wissen über Gesundheit und das Gesundheitssystem oder sozioökonomische Belastungen profitieren Migranten oft zu wenig von den Möglichkeiten der Gesundheitsversorgung, und gesundheitliche Probleme verstärken sich.

„Hierbei sind präventive und gesundheitsfördernde Angebote eminent wichtig, denn sie signalisieren den Migranten die Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft und darauf, dass an den Nöten und am Wohlergehen der zugewanderten Mitmenschen Interesse besteht“, betonte Dipl. Sozial­wissenschafter Ramazan Salman, Leiter des Ethno-Medizinischen Zentrums in Hannover. „Diese gefühlte emotionale Zuwendung ist eine wichtige Triebfeder der individuellen ­Integration.“ Einerseits bedürfe es verstärkter Anstrengungen, um sozial bedingte Ungleichheit von Gesundheitschancen zu verringern, führte der Experte weiter aus. Andererseits sollte die Auseinandersetzung mit Migrationszusammenhängen unter dem Stichwort „Interkulturelle Öffnung“ so weit wie möglich Bestandteil der Regelversorgung sein. „Spezialisierte Dolmetscherdienste oder muttersprachliche Präventionsangebote dienen dann dazu, Ungleichheiten von Gesundheitschancen auszugleichen.“

Ihre Vorteile auf medONLINE.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & und bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?