Home / Allgemeinmedizin / Dr. Stelzl: Bedürfnisse und Begehrlichkeiten

Dr. Stelzl: Bedürfnisse und Begehrlichkeiten

 

Als Ärztin ist es meine Pflicht, meine Aufgabe und mein Job, auf die Bedürfnisse meiner Patienten einzugehen. Und genau da fängt der Krampf an. Dazu müsste man nämlich einmal zuerst das Wort „Bedürfnis“ definieren. Also habe ich den Duden befragt und Folgendes herausgefunden: Bedürfnis ist Wunsch und Verlangen nach etwas oder jemandem, den oder das man nötig hat. Bedürfnis ist auch eine Lebensnotwendigkeit, etwas, das man unbedingt zum Leben braucht. (Und Bedürfnis ist auch, wenn man ganz dringend Pipi muss, aber das ist eine Nebenbedeutung.)

W wie Wunschkonzert

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?