Home / Innere Medizin / Infektiologie / Antibiotika in der Praxis richtig einsetzen

Antibiotika in der Praxis richtig einsetzen

blister.400

SERIE - Eine Indikation fur ein Antibiotikum besteht nur dann, wenn eine bakterielle Infektion vorliegt, bei der die Wahrscheinlichkeit einer Heilung mit Antibiotikum hoher ist als ohne. In einer vierteiligen MT-Serie gibt Dr. Thomas Valentin ein praxisorientiertes Update zur Antibiotikatherapie.

Die Entscheidung, ob ein Patient ein Antibiotikum benötigt, ist im niedergelassenen Bereich oft nicht einfach: Da die Verfügbarkeit von bildgebenden Verfahren und Laboruntersuchungen eingeschränkt ist und mikrobiologische Befunde meist eine relativ lange Rücklaufzeit haben, ist das wichtigste Entscheidungskriterium in der Regel die Klinik. Im Wesentlichen gibt es zwei Indikationen für Antibiotika: bakterielle Infektionen und die Infektionsprophylaxe (z.B. perioperativ, schwere Immunsuppression oder postexpositionell).

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?