Home / Allgemeinmedizin / EHF 2019: Visuelle Symptome bei Migräne mit Aura

Kongress-Highlights

EHF 2019: Visuelle Symptome bei Migräne mit Aura

Die Diagnose einer Migräne mit Aura wird rein klinisch gestellt. Daher ist es besonders wichtig, die unterschiedlichen Symptome einer Migräne mit Aura zu kennen, um sie von anderen schwerwiegenden neurologischen Störungen wie vorübergehenden ischämischen Geschehen oder Epilepsie zu unterscheiden. Am Jahreskongress der European Headache Federation Ende Mai in Athen gab Dr. Michele Viana vom Regionalkrankenhaus Lugano in der Schweiz in seinem Vortrag Einblicke in die klinischen Merkmale der Sehstörungen bei Migräne mit Aura.

Sehstörungen sind das häufigste Symptom bei Migräne mit Aura, wobei 98 Prozent der Migränepatienten mit Aura davon betroffen sind. Andere Symptome sind Sensibilitätsstörungen, die bei 36 Prozent der Migränepatienten auftreten und Symptome rund ums Sprechen, die bei 10 Prozent der Betroffenen auftreten.1 Sehstörungen während einer Migräneaura können unterschiedlicher Natur sein und sie breiten sich allmählich aus. Migränepatienten berichten von einer Vielzahl von Symptomen, die häufig komplex sind und bei denen innerhalb einer einzigen Aura mehrere Symptome auftreten können.1,2 Dr. Viana wies auf die fehlende klinische Beschreibung der Vielzahl der visuellen Symptome hin – von der Wahrnehmung von flimmernden Blitzen bis hin zu Gesichtsfeldausfällen.3

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN