Home / Allgemeinmedizin / Woran sterben die Österreicher?

Woran sterben die Österreicher?

Aus der Todesursachenstatistik, die Anfang Juni mit aktuellen Zahlen zur Sterblichkeit der Österreicher aufwartete, geht hervor, dass die Menschen vor allem Herz-Kreislauf-Erkrankungen erliegen. Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs zusammen waren im Jahr 2013 für rund sieben von zehn Sterbefällen verantwortlich.

Foto: Kunstschlosserei Gassner, www.grabkreuze.at
Herz-Kreislauf-Erkrankungen waren in Österreich auch im Jahr 2013 die bei weitem häufigste Todesursache. 42,9 Prozent aller Todesfälle waren darauf zurückzuführen. An zweiter Stelle folgten Krebsleiden, die für gut ein Viertel aller Fälle (25,3 Prozent) verantwortlich waren. Insgesamt starben laut Statistik Austria im Vorjahr 79.526 Personen, davon 52 Prozent Frauen und 48 Prozent Männer.

Herz-Kreislauf- und Krebserkrankungen sind der Todesursachenstatistik, sie sowohl wichtige Indikatoren für den Gesundheitszustand der Bevölkerung als auch Eckdaten für klinisch-medizinische Studien liefert, nach wie vor die häufigsten Todesursachen. Todesursachenstatistik gibt eine der zuverlässigsten Quellen von Gesundheitsdaten Aufschluss über den letzten Verlauf von Krankheiten in der Bevölkerung.

Im Jahr 2013 wurden in Österreich 79.526 Verstorbene gezählt, von denen 52 % weiblich und 48 % männlich waren. Aufgrund ihres höheren Anteils an der älteren Bevölkerung starben mehr Frauen als Männer: 58,2 Prozent aller Todesfälle aufgrund von Herz-Kreislauf-Erkrankungen betrafen Frauen. Bereinigt um die altersstandardisierten Sterberaten war die Sterblichkeit der Männer bei dieser Todesursache allerdings höher (171,4 Männer gegenüber 110,5 Frauen je 100.000 der Bevölkerung). Insgesamt waren knapp 90 % der Personen waren zum Zeitpunkt ihres Todes älter als 60 Jahre. Unter Berücksichtigung der steigenden Bevölkerungszahl und der kontinuierlichen Alterung sank die Mortalität in den letzten zehn Jahren altersstandardisiert um 19 %.

Ihre Vorteile auf medONLINE.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & und bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?