Home / Allgemeinmedizin / Schmerz- trifft Altersmedizin

Schmerz- trifft Altersmedizin

Schmerz ist eines der häufigsten geriatrischen Syndrome. Jeder zweite über ­65-Jährige leidet unter chronischen Schmerzen. Die Schmerzerfassung ist bei älteren Patienten allerdings schwieriger, weil sich die Schmerzwahrnehmung ändert: die Schmerztoleranz nimmt ab, die Schmerzschwelle steigt. Schmerztherapien sind somit noch komplexer. (CliniCum 6/18)

Bis 2030 wird in Österreich die Anzahl der über 75-Jährigen die Millionengrenze überschreiten. Umso dringender scheint eine intensive Auseinandersetzung mit den Herausforderungen, die auf Medizin, Pflege und Therapie zukommen. Die Österreichische Schmerzgesellschaft (ÖSG) widmete folgerichtig den Schwerpunkt ihres diesjährigen Kongresses dem Thema „Schmerzmedizin trifft Alternsmedizin“. Kongresspräsident Prim. Univ.-Prof. Dr. Christian Lampl war es gelungen, die nationale und auszugsweise auch die internationale Schmerz-Expertise in geballter Form zu versammeln, um drei Tage lang über eine adäquate geriatrische Schmerzbehandlung zu diskutieren.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?