Home / Allgemeinmedizin / Suizidalität: Fragen hilft

Suizidalität: Fragen hilft

Hausärzte spielen eine wichtige Rolle in der Suizidprävention, denn im Vorfeld werden sie oft kontaktiert. Dr. Barbara Hasiba gibt Einblick, welche Fragen weiterhelfen. (ärztemagazin 11/19)

ES GIBT KLARE HINWEISE in der Literatur auf die hausärztliche Relevanz in Bezug auf Suizidalität.1 Ebenso weisen die großangelegte Gotland-Studie2 mit ihrem Trainingsprogramm für Allgemeinmediziner in Norwegen oder österreichische Initiativen wie SUPRA3 oder das Wiener Hausärzteprojekt4 auf die Rolle als Gatekeeper hin. Hausärzte sind beim Thema Suizidalität in einem breiten Spannungsbogen herausgefordert, der von der bloßen Vermutung einer suizidalen Gestimmtheit bis zu einer vollzogenen Suizidhandlung reicht. Die häufigsten Beratungsanlässe im hausärztlichen Kontext diesbezüglich sind:

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN