Home / Allgemeinmedizin / Fall der Woche: Zum Arzt nur „meiner Frau zuliebe …“

Fall der Woche: Zum Arzt nur „meiner Frau zuliebe …“

Illustration: Kim NovakDer Fall. „Nach langem Drängen meiner Frau, komm ich nun doch zu Ihnen“, begrüßt Sie Herr J. (75 J.). „Seit einigen Wochen muss ich nachts öfter aufstehen, um Wasser zu lassen, und meine Frau meint, das sei nicht normal. Da häufig nur wenig Urin kommt, finde ich das nicht weiter schlimm. Schmerzen habe ich ja auch keine und im Alter muss man halt öfter mal auf die Toilette. Da steckt doch sicher nichts dahinter, oder?“ Beim näheren Nachfragen erfahren Sie, dass Herr J. mindestens sechsmal pro Nacht urinieren muss und auch Pollakisurie sowie Dysurie auftreten. Algurie wird verneint. Beim Arzt war er schon Jahre nicht mehr, schließlich gehe es ihm gut, und die Rückenschmerzen, die seit ca. 4 Monaten rezidivierend auftreten, verschwänden ja auch immer wieder von selbst. Keine Dauermedikation. RR 140/85 mmHg, P 78, Temp 36,7° C. Wie gehen Sie weiter vor und was antworten Sie Herrn J.? Steckt mehr dahinter? (ärztemagazin 14/17)

„Die häufigste Ursache für derlei Beschwerden ist eine Prostatahyperplasie“

MR Dr. Georg Pfau,
Arzt für Allgemeinmedizin, Sexualmediziner, Männerarzt, Linz. www.sexualmedizin-linz.at
Das häufige „Aufstehen“, um zu urinieren, ist aus verschiedenen Gründen nicht in Ordnung. Zum einen stört es den Schlaf und an einen erholsamen Schlaf ist bei so häufigen Unterbrechungen nicht zu denken. Zum anderen muss man an eine Harnentleerungsstörung denken, die natürlich weiter abzuklären ist. Gerade, weil immer so wenig Urin kommt, ist das auffällig. Die häufigste – aber nicht allein mögliche – Ursache für derlei Beschwerden ist die gutartige Vergrößerung der Prostata, die man als Prostatahyperplasie bezeichnet. Dabei handelt es sich um eine ganz typische Erkrankung des älteren Mannes, die sich eben durch Harnentleerungsstörungen bemerkbar macht, zunächst nur durch eine Verminderung des Harnstrahls, dann aber auch durch häufigeren Drang zum Urinieren, der vor allem nachts als sehr störend empfunden wird. Auffällig ist nächtliches Aufstehen zum Urinieren von regelmäßig öfter als zweimal.

LOGIN