Menü Logo medONLINE.at

Zelluläre und humorale Immunologie

Foto: Ugreen/iStockBakterien, Viren oder Pilze finden sich überall in der Umwelt und besiedeln auch den menschlichen Körper. Die Barrierefunktion von Haut und Schleimhäuten schützt vor schädigenden Umwelteinflüssen. Dringen jedoch Krankheitserreger von außen in den Körper ein, so müssen zahlreiche Abwehrmechanismen in Kraft treten. Nachfolgend ein kurzer Einblick in diesen komplexen Themenbereich. (CliniCum 3/2017)

Obwohl eine klare Trennung nicht immer möglich ist, werden im Allgemeinen eine angeborene (innate, unspezifische) und eine erworbene (adaptive, spezifische) Immunabwehr unterschieden. Während das angeborene Abwehrsystem bei jedem Menschen gleich ist und sofort zur Abwehr von Infektionen zur Verfügung steht, erfolgt im Rahmen der adaptiven Immunantwort eine selektive Antwort auf Infektionserreger. In beiden Systemen kommen sowohl zelluläre als auch humorale Mechanismen zum Einsatz.

Zelluläre und humorale Anteile der angeborenen Immunität

Die angeborene Immunität basiert auf Mechanismen, die sofort und unmittelbar zur Erregerbekämpfung zur Verfügung stehen. Keimbahnkodierte Rezeptoren erkennen gehäuft vorkommende Eigenschaften von Pathogenen und fehlerhaft funktionierenden Zellen. Beispielhafte zelluläre Komponenten der angeborenen Immunität sind neben den Makrophagen/Monozyten und Mastzellen neutrophile, eosinophile und basophile Granulozyten sowie natürliche Killerzellen (NK-Zellen). ­Sowohl Makrophagen/Monozyten und neutrophile Granulozyten können Krankheitserreger phagozytieren und intrazellulär verdauen. Mithilfe von proteolytischen, glykolytischen und lipolytischen Enzymen sowie Nukleasen werden die Pathogene abgebaut.

Um den vollständigen Inhalt zu sehen, müssen Sie sich einloggen oder sich auf medONLINE.at registrieren.

Jetzt einloggen

Passwort vergessen

Jetzt kostenlos registrieren

Mit einer Anmeldung bei medONLINE.at haben Sie Zugriff auf: DFP-Kurse, Arzneimittelinfos, Produktfortbildungen und mehr.

Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie Ihren kostenlosen medONLINE.at Account.