Menü Logo medONLINE.at

Tiefe Beinvenenthrombose

Therapie von Gerinnungsstörungen, Teil 5: Die möglichst frühzeitige Diagnose und Therapie einer tiefen Beinvenenthrombose vermindert die Gefahr von Lungenembolien und reduziert die Schwere eines postthrombotischen Syndroms. (CliniCum 7-8/17)

Phlebographie bei tiefer Beinvenenthrombose

Phlebographie bei tiefer Beinvenenthrombose

Tiefe Venenthrombosen können sowohl im Zusammenhang mit anderen Erkrankungen als auch spontan auftreten. Die gefährlichste Komplikation der tiefen Beinvenenthrombose stellt die Embolisation des Thrombus in die Lunge dar. Eine relevante Spätfolge ist das postthrombotische Syndrom.

Um den vollständigen Inhalt zu sehen, müssen Sie sich einloggen oder sich auf medONLINE.at registrieren.

Jetzt einloggen

Passwort vergessen

Jetzt kostenlos registrieren

Mit einer Anmeldung bei medONLINE.at haben Sie Zugriff auf: DFP-Kurse, Arzneimittelinfos, Produktfortbildungen und mehr.

Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie Ihren kostenlosen medONLINE.at Account.

Von: Dr. Michaela Steiner