Menü Logo medONLINE.at

SSRI in der Depressionstherapie

MEDIKATIONSMANAGEMENT – TEIL 39

Selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRI) sind die wichtigste Option zur Behandlung von Depressionen und Angststörungen. Das Wissen um die wichtigsten UAW und Interaktionen hilft bei der Beratung von Risikopatienten.

Die Wahrscheinlichkeit, zumindest einmal im Leben eine behandlungsbedürftige depressive Episode zu durchleben, beträgt in unserer Kultur etwa 17 %. In Österreich leiden gemäß Statistik Austria zirka 9 % der Bevölkerung unter Depressionen. Somit ist fast jeder zehnte Österreicher betroffen. Nicht zu vergessen ist die hohe Dunkelziffer an depressiven Erkrankungen.

Unipolare Depression
Das ICD-10-System der WHO hat für die Diagnose von depressiven Episoden 3 Hauptsymptome definiert:

  • Gedrückte, depressive Stimmung
  • Interesse- und Freudlosigkeit
  • Antriebslosigkeit

Folgende Zusatzsymptome werden angeführt:

Um den vollständigen Inhalt zu sehen, müssen Sie sich einloggen oder sich auf medONLINE.at registrieren.

Jetzt einloggen

Passwort vergessen

Jetzt kostenlos registrieren

Mit einer Anmeldung bei medONLINE.at haben Sie Zugriff auf: DFP-Kurse, Arzneimittelinfos, Produktfortbildungen und mehr.

Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie Ihren kostenlosen medONLINE.at Account.