Menü Logo medONLINE.at

Dr. Stelzl: Ich bin ja gern verständnisvoll

stelzl.180Vor mir sitzt Patient G. und wirkt sehr geknickt. Zum einen, da ihn das, was man landläufig einen akuten Hexenschuss nennt, in sich zusammensinken lässt. Obwohl er erst Mitte dreißig ist, könnte er gut und gern als Lehrbuchbildchen für Wirbelsäulenleiden im Greisenalter herhalten. Nachdem ich ihn gründlich untersucht habe, kann ich ihn beruhigen. Keine Hinweise auf einen Bandscheibenvorfall, dafür ein ordentlich blockiertes ISG und ein Hartspann sämtlicher Muskelpartien vom Steißbein bis zum Okziput. Dadurch Schonhaltung und noch mehr Verspannung und dieses seltsame Gangbild. Ich biete ihm eine kleine Infiltration und ein Jaukerl in den Muskel an, was ihm dann doch zu barbarisch erscheint.

Mir soll das recht sein. Ich bin ja sowieso der Meinung, dass man das, was man spritzen kann, auch schlucken kann. Gerade bei jungen Menschen, die über Intelligenz und Compliance verfügen, verzichte ich gern auf Spritzen. Dazu bekommt er noch eine Physiotherapie verschrieben und wegen der hohen Diclofenac-Dosis einen PPI. Aber er wirkt sonst auch irgendwie geknickt. Dabei ist er im Grunde ein fröhlicher Mensch, hat eine tolle Frau und ein wirklich süßes Kleinkind. Auf meine Frage, ob wohl alles in Ordnung sei, druckst er ein bisschen herum. Ich warte.

S wie Service

Mit der Zeit kommt auch so etwas wie eine Antwort. Das Leben ist irgendwie kompliziert geworden. Ich nicke. Leben mit Kleinkind kann ganz schön anstrengend sein. Vor allem, wenn der kleine Engel immer noch nicht im Traum daran denkt, die Nacht der schönen Beschäftigung des Schlafens zu widmen. Das weiß ich von seiner Frau, deren dunkle Ringe unter den Augen weder von einem Nierenprob­lem noch von einem Eisenmangel oder sonstigen vermuteten Vitamindefiziten herrühren. Aber das ist es angeblich gar nicht. Er fasst sich ein Herz und beichtet, dass er wegen seines Reflux bei einem Homöopathen war. Der hätte einen Stuhltest gemacht und Blut abgenommen, um seinen Magen abzuklären.

Um den vollständigen Inhalt zu sehen, müssen Sie sich einloggen oder sich auf medONLINE.at registrieren.

Jetzt einloggen

Passwort vergessen

Jetzt kostenlos registrieren

Mit einer Anmeldung bei medONLINE.at haben Sie Zugriff auf: DFP-Kurse, Arzneimittelinfos, Produktfortbildungen und mehr.

Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie Ihren kostenlosen medONLINE.at Account.