Menü Logo medONLINE.at

Booster für das Immunsystem

cartoon_imunsystem

Das Immunsystem arbeitet 24 Stunden täglich ein Leben lang. Trotzdem sind Husten, Schnupfen und Fieberblasen nicht immer zu vermeiden. (Pharmaceutical Tribune 03/2017)

1 Kundenwunsch

„Etwas gegen Grippe“, verlangt der Kunde. – Grippe oder grippaler Infekt? Etwas, damit er sich gleich besser fühlt, etwas Immunstärkendes oder beides? Das sind meine ersten Überlegungen und Fragen.

2 Hintergrundwissen

Das Immunsystem des Darms enthält 70 Prozent der Abwehrzellen und wird als „gut-associated lymphoid tissue“ (GALT) bezeichnet. Über diese immunkompetenten Zellen der Darmschleimhaut wird das gesamte Immunsystem beeinflusst. Die Kommunikation des GALT mit den größten Lymphknoten des Körpers wird durch eine Verbindung der Peyer-Plaques und der Lamina propria mit den Lymphgefäßen ermöglicht. Die Peyer-Plaques sind kugelige Kolonien von B-Lymphozyten in der Schleimhaut des Ileums. Die Lamina propria ist eine von Blut- und Lymphgefäßen sowie Nerven durchzogene Bindegewebsschicht direkt unter dem Epithel. So können im Darm gebildete Defensine, Zytokine und Antikörper die Immuntoleranz verbessern.

Um den vollständigen Inhalt zu sehen, müssen Sie sich einloggen oder sich auf medONLINE.at registrieren.

Jetzt einloggen

Passwort vergessen

Jetzt kostenlos registrieren

Mit einer Anmeldung bei medONLINE.at haben Sie Zugriff auf: DFP-Kurse, Arzneimittelinfos, Produktfortbildungen und mehr.

Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie Ihren kostenlosen medONLINE.at Account.