Menü Logo medONLINE.at

Apothekerkammerwahl: Hartes Match bei Angestellten

APOTHEKERKAMMERWAHL – Bei den angestellten Apothekern lieferten sich VAAÖ und FORUM!pharmazie ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Letztendlich hatte der VAAÖ die Nase vorn. (Pharmaceutical Tribune 06/2017)

Kopf an Kopf: Mag. Kornelia Seiwald (FORUM!pharmazie), Mag. Raimund Podroschko (VAAÖ)

Kopf an Kopf: Mag. Kornelia Seiwald (FORUM!pharmazie), Mag. Raimund Podroschko (VAAÖ)

26:27 lautet das mit Spannung erwartete Ergebnis des Matches um den Einzug in Kammervorstand und Delegiertenversammlung bei den angestellten Apothekern. So konnte der VAAÖ insgesamt 27 Mandate erringen, das FORUM!- pharmazie kommt auf 26 der begehrten Plätze. „Es war arschknapp“, kommentierte VAAÖ-Präsident Mag. Raimund Podroschko das Ergebnis.

Um Haaresbreite

Dabei war das Rennen äußerst knapp. Im Ringen um die begehrten Plätze im Kammervorstand hatte das Forum mit 9 von 17 Mandaten sogar die Nase vorn (VAAÖ 8 Mandate). Bei der Verteilung der Mandate in der Delegiertenversammlung konnte der VAAÖ allerdings punkten und errang 19 von 36 Mandaten (FORUM!pharmazie 17 Mandate). Zur Erinnerung: Bei der letzten Kammerwahl, im Jahr 2012, fiel das Ergebnis bei den angestellten Apothekern ähnlich knapp aus.

Damals erreichten das FORUM!- pharmazie und der VAAÖ je 8 Mandate im Kammervorstand (1 Mandat ging an die Liste der Angestellten Apothekerinnen und Apotheker Tirol) und in der Delegiertenversammlung errang das FORUM!pharmazie 17 Mandate und der VAAÖ 16 (3 Mandate gingen an die Liste der Angestellten Apothekerinnen und Apotheker Tirol). Bei den selbstständigen Apothekern gingen – wie nicht anders zu erwarten – alle zu vergebenden Mandate an den Österreichischen Apothekerverband. Lesen Sie mehr über die Ergebnisse und vor allem Auswirkungen der Kammerwahl in der nächsten Ausgabe der Pharmaceutical Tribune.

Von Mag. Tanja Beck