Menü Logo medONLINE.at

Alle Jahre wieder fliegen die Pollen

Illustration: Kim Novak

Der Fall. Ihr nächster Patient ist ein junger Student (24 J.). „Ich habe das Gefühl, dass mein  Heuschnupfen jedes Jahr immer schlimmer wird. Außerdem beginnt er jetzt schon im März und nicht mehr erst Ende April. Bis jetzt habe ich es immer vermieden, Medikamente dagegen zu nehmen, aber das geht jetzt nicht mehr. Ich bin nur noch am Niesen und Schneuzen. Können Sie mir bitte etwas verschreiben, das nicht müde und unkonzentriert macht. Ich habe bald Examen  und muss mich konzentrieren können.“ Die Klinik ist bis auf die deutlich gerötete Nase, sowie die leicht geschwollenen, rinnenden Augen unauffällig. Cor: rein, rhythmisch, Pulmo: VA bds, RR 130/83 mmHg, P 78/min, Temp. 36,4°C. Wie beraten Sie den jungen Mann, und was verschreiben Sie ihm? Sollten weitere Maßnahmen eingeleitet werden? (ärztemagazin 08/2017)

„In diesem Fall wäre eine allergologische Austestung nicht verkehrt“

Foto: Privat

MR Dr. Thomas Wasinger

Arzt f. Allgemeinmedizin, FA für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Wien

Um den vollständigen Inhalt zu sehen, müssen Sie sich einloggen oder sich auf medONLINE.at registrieren.

Jetzt einloggen

Passwort vergessen

Jetzt kostenlos registrieren

Mit einer Anmeldung bei medONLINE.at haben Sie Zugriff auf: DFP-Kurse, Arzneimittelinfos, Produktfortbildungen und mehr.

Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie Ihren kostenlosen medONLINE.at Account.