Menü Logo medONLINE.at

Strategien gegen Stress

© iStockphoto, alvarez

NEM-LITERATURRECHERCHE – Stress im Alltag führt auf Dauer zu Veränderungen in verschiedenen Geweben und hat Einfluss auf zelluläre Vorgänge. Damit verbunden ist ein erhöhter Bedarf an B-Vitaminen und Magnesium. 

Die Recherche für die Pharmaceutical Tribune ging der Frage nach, inwieweit Stress die Blutspiegel verschiedener Mikronährstoffe verändert und welchen Einfluss diese auf physiologische Prozesse wie Neurotransmittersynthese, Rezeptorbindung und Energiestoffwechsel haben – und im Umkehrschluss, inwieweit eine Substitution von Vitaminen und Mineralstoffen klinische Parameter wie Stimmung und Psyche beeinflussen kann.1

Stress bedeutet für den Körper eine Ausnahmesituation und ist mit einem erhöhten Bedarf an Magnesium verbunden.

Um den vollständigen Inhalt zu sehen, müssen Sie sich einloggen oder sich auf medONLINE.at registrieren.

Jetzt einloggen

Passwort vergessen

Jetzt kostenlos registrieren

Mit einer Anmeldung bei medONLINE.at haben Sie Zugriff auf: DFP-Kurse, Arzneimittelinfos, Produktfortbildungen und mehr.

Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie Ihren kostenlosen medONLINE.at Account.