Menü Logo medONLINE.at

Patient Blood Management in der Praxis

Foto: OlgaLIS/iStock

Trotz ausgezeichneter Einzelinitiativen besteht noch Handlungsbedarf im Hinblick auf die Implementierung und konsequente Anwendung von PBM an heimischen Spitälern. Auf Einladung von CliniCum erarbeitete eine interdisziplinäre Expertenrunde nun einen konkreten Praxisleitfaden. (CliniCum 12/16)

Seit zwei Jahren legt die CliniCum-Redaktion ein Augenmerk auf das Thema PBM, u.a. mit einem Experten-Roundtable (CliniCum 7–8/16), einer Serie zu den drei Säulen des PBM oder Interviews mit Experten. Die Reaktionen der Leserschaft unterstreichen, dass es sich bei PBM um ein höchst aktuelles Anliegen handelt: geradezu modellhaft hebt es hervor, wie durch interdisziplinäre sowie intra- und extramurale Kooperationen nachhaltige Verbesserungen bei gleichzeitiger Kosteneffizienz erreicht werden können.

„Gerade in den letzten Jahren haben wir weitere neue Evidenz dazu erhalten. Die größte Herausforderung besteht nun darin, dass PBM nach wie vor nicht flächendeckend implementiert und auch nicht überall mit der notwendigen Konsequenz umgesetzt wird, so Univ.-Prof. Dr. Jens Meier, Vorstand der Abteilung für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin, Kepler Universitätsklinikum Linz. „Es ist sehr zu begrüßen, dass sich derzeit eine Bundesqualitäts- Leitlinie im Prozess der Begutachtung befindet, die vermutlich in den nächsten Monaten verabschiedet wird. Unsere Initiative zielt nun darauf ab, allen involvierten Ärzten einen Praxisleitfaden für die Umsetzung zur Verfügung zu stellen“, sagt Meier, zugleich wissenschaftlicher Vorsitzender der Arbeitsgruppe, die sich nun auf Initiative von CliniCum mit den praktische Empfehlungen auseinander gesetzt hat.

Um den vollständigen Inhalt zu sehen, müssen Sie sich einloggen oder sich auf medONLINE.at registrieren.

Jetzt einloggen

Passwort vergessen

Jetzt kostenlos registrieren

Mit einer Anmeldung bei medONLINE.at haben Sie Zugriff auf: DFP-Kurse, Arzneimittelinfos, Produktfortbildungen und mehr.

Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie Ihren kostenlosen medONLINE.at Account.