Menü Logo medONLINE.at

Klinische Immunologie: Autoimmunerkrankungen

Die regulatorischen Funktionen von B-Lymphozyten gehen über die reine Antikörperproduktion hinaus. Unter anderem spielen sie eine wichtige Rolle in der Pathogenese unterschiedlicher Autoimmunerkrankungen. (CliniCum 12/16)

Foto: urfinguss/iStock

Die Erkenntnisse zur pathophysiologischen Rolle der B-Lymphozyten in der Regulation der Autoimmunität sorgen dafür, dass B-Lymphozyten vermehrt auch zu einem Ziel in der Behandlung von Autoimmunerkrankungen werden. Mittlerweile werden Immunglobulinpräparate daher nicht nur bei Patienten, die aufgrund eines primären oder sekundären Immundefektes über nicht genügend eigene Antikörper verfügen, eingesetzt, sondern auch zu Immunmodulation bei Autoimmunerkrankungen.

Um den vollständigen Inhalt zu sehen, müssen Sie sich einloggen oder sich auf medONLINE.at registrieren.

Jetzt einloggen

Passwort vergessen

Jetzt kostenlos registrieren

Mit einer Anmeldung bei medONLINE.at haben Sie Zugriff auf: DFP-Kurse, Arzneimittelinfos, Produktfortbildungen und mehr.

Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie Ihren kostenlosen medONLINE.at Account.