Menü Logo medONLINE.at

Wenn der Leber die Luft ausgeht

Foto: iStock/turovsky

Pulmonal vaskuläre Erkrankungen stellen heute eine etablierte Komplikation bei schweren Leberkrankungen dar, und sie können heterogene hämodynamische Erscheinungsformen ausbilden. Dazu zählen das hepatopulmonale Syndrom und die portopulmonale Hypertonie.

Chronische Lebererkrankungen stellen in der westlichen Welt eine große gesundheitsökonomische Herausforderung dar. Mit zunehmender Dauer der Erkrankung können sich schwere Komplikationen wie Leberzirrhose und Pfortaderhochdruck ausbilden. Pulmonale Komplikationen im Zuge von Lebererkrankungen waren jedoch lange Zeit unbekannt. Ende des 19. Jahrhunderts publizierte der Arzt M. Flückiger in der „Wiener Medizinischen Wochenschrift“ erstmals einen Fallbericht, der sich mit schwerer Dyspnoe bei einer Patientin mit Leberzirrhose befasste.1 Die Patientin verstarb schließlich an einer massiven Hämoptoe. In der Autopsie zeigten sich dilatierte Lungengefäße, die als Ursache für die Atemnot interpretiert wurden.

Der Entstehungsmechanismus blieb jedoch unklar. Im Verlauf eines Jahrhunderts wandelten sich die diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten in der Medizin dramatisch. Heute können wir mittels Rechtsherzkatheter und Ultraschall genaue Untersuchungen an Herz und den Lungengefäßen durchführen. Pulmonal vaskuläre Erkrankungen stellen nun eine etablierte Komplikation bei schweren Leberkrankungen dar, und sie können heterogene hämodynamische Erscheinungsformen ausbilden. Dazu zählen das von Flückiger beschriebene hepatopulmonale Syndrom sowie die portopulmonale Hypertonie. Der vorliegende Artikel soll einen Überblick über diese seltenen Erkrankungen geben.

Um den vollständigen Inhalt zu sehen, müssen Sie sich einloggen oder sich auf medONLINE.at registrieren.

Jetzt einloggen

Passwort vergessen

Jetzt kostenlos registrieren

Mit einer Anmeldung bei medONLINE.at haben Sie Zugriff auf: DFP-Kurse, Arzneimittelinfos, Produktfortbildungen und mehr.

Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie Ihren kostenlosen medONLINE.at Account.