Menü Logo medONLINE.at

Systemische Corticosteroide bei akuter Sinusitis

Orale Corticosteroide gemeinsam mit Antibiotika lindern schwere Sinusitis-Symptome etwas besser als Antibiotika alleine.

Foto: BilderBox.com

Im Jahr 2012 hat Roderick Venekamp vom Universitair Medisch Centrum Utrecht in einer randomisierten klinischen Studie, die im Canadian Medical Association Journal veröffentlicht wurde, belegt, dass akute Rhinosinusitiden durch die Gabe von systemischen Steroiden nicht rascher abklingen.

Nun ging er mit seinem Team der Frage nach, ob sich eine Kombination aus oralen Corticosteroiden und Antibiotika bei Patienten mit klinisch diagnostizierter, akuter Sinusitis bewährt.

Seine Untersuchung ergab, dass mit einer gemeinsamen Gabe oraler Corticosteroide und Antibiotika bei Erwachsenen mit akuten Rhinosinusitiden eine kurzfristige Symptomlinderung erzielt werden kann, die einen etwas besseren Effekt hat als eine alleinige Antibiotikagabe.

Orale Corticosteroide als Monotherapie verbessern die klinischen Ergebnisse bei Erwachsenen mit klinisch diagnostizierter, akuter Sinusitis jedoch nicht, so ein weiteres Studienergebnis.

Roderick P. Venekamp, Matthew J. Thompson, Maroeska M. Rovers
Systemic Corticosteroid Therapy for Acute Sinusitis
JAMA Clinical Evidence Synopsis, March 24/31, 2015, doi:10.1001/jama.2014.14418