Menü Logo medONLINE.at

Pflegeserie: Pflege zum Nachahmen

Foto: iStock/Vectoraart

Die Pflegekompetenzen Beratung, Information und Anleitung zur Selbstpflege sind wesentliche Momente zur Stärkung der Compliance der Patienten. Die Linzer DGKS Eva Weberbauer beleuchtet diesen Aspekt im Bereich der Onkologie in einer Arbeit, die kürzlich mit dem Förderpreis der AHOP ausgezeichnet wurde.

Neue Chancen durch neue onkologische Therapien, die steigende Lebenserwartung mit einer Krebsdiagnose oder die Möglichkeit oraler Chemotherapien: die Fortschritte in der Hämato-Onkologie verändern auch den Blickwinkel der Pflege und rücken die Rolle der Pflegenden im Hinblick auf die Förderung der Compliance (auch „Adhärenz“) in den Mittelpunkt des Interesses. DGKS Eva Weberbauer hat sich im Rahmen ihrer onkologischen Weiterbildung ganz gezielt mit der Compliance in der onkologischen Pflege auseinandergesetzt. Seit rund sechs Jahren ist Weberbauer als Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester tätig und arbeitet im Bereich Stammzelltransplantation an der 1. Internen Abteilung – Hämatologie mit Stammzelltransplantation, Hämostaseologie und medizinische Onkologie, Stammzelltransplantation am Krankenhaus der Elisabethinen in Linz (Vorstand: Prim. Univ.-Doz. Dr. Ansgar Weltermann).

 Weberbauer: „Gerade durch die engere und zeitlich längere Zusammenarbeit mit den Patienten wenden sich diese mit ihren Fragen und Sorgen öfter an die Pflegenden.“

Weberbauer: „Gerade durch die engere und zeitlich längere Zusammenarbeit mit den Patienten wenden sich diese mit ihren Fragen und Sorgen öfter an die Pflegenden.“

Um den vollständigen Inhalt zu sehen, müssen Sie sich einloggen oder sich auf medONLINE.at registrieren.

Jetzt einloggen

Passwort vergessen

Jetzt kostenlos registrieren

Mit einer Anmeldung bei medONLINE.at haben Sie Zugriff auf: DFP-Kurse, Arzneimittelinfos, Produktfortbildungen und mehr.

Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie Ihren kostenlosen medONLINE.at Account.