Menü Logo medONLINE.at

PCSK9-Hemmer als Cholesterinsenker

PCSK9-Inhibitoren werden als Fortschritt in der Cholesterinsenker-Therapie gefeiert.

Foto: BilderBox.com

Am 15. März wurden bei der Jahrestagung des American College of Cardiology und zeitgleich im New England Journal of Medicine die Ergebnisse von drei klinischen Studien mit bahnbrechenden Resultaten einer neuartigen Cholesterinsenker-Therapie publik gemacht.

Bei den neuen Arzneimitteln, sogenannten PCSK9-Inhibitoren, handelt es sich um monoklonale Antikörper, die ein Protein in der Leber – konkret Proproteinkonvertase Subtilisin Kexin 9 – inaktivieren und so die Reduktion der Menge an LDL-Cholesterin im Blutkreislauf erreichen.

Die Versuche zeigen, dass PCSK9-Inhibitoren extrem leistungsfähige Cholesterinsenker sind. In allen drei Trials wurden sämtlichen Probanden ein Statin verabreicht. Die Interventionsgruppe bekam alle zwei bis vier Wochen einen PCSK9-Hemmer (entweder Evolocumab oder Alirocumab), die Kontrollgruppe ein Placebo. Nach einem Jahr waren die LDL-Werte in den PCSK9-Gruppen um satte 60 Prozent geringer als in der Kontrollgruppe.

Unter den Versuchspersonen, die Evolocumab erhalten hatte, betrug der durchschnittliche LDL-Level nach einem Behandlungsjahr 48 mg/dL. Bei einem Teil der Studienteilnehmer sank der LDL-Wert unter Evolocumab sogar auf unter 25 mg/dl.

Eine Cholesterinsenkung macht allerdings nur dann Sinn, wenn sie in einem besseren Gesundheitszustand resultiert, was bei den Probanden in den drei Studien jeweils der Fall war. Die Teilnehmer der Interventionsgruppen entwickelten im Laufe der einjährigen Studien zu 50 Prozent weniger wahrscheinlich einen Herzinfarkt oder Schlaganfall bzw. eine Herzinsuffizienz.

Nachteile der PCSK9-Hemmer

Zumindest vorerst müssen PCSK9-Inhibitoren alle zwei bis vier Wochen mittels Injektion verabreicht werden. Bei einigen Probanden wurden neurokognitive Probleme wie geistige Verwirrung oder Aufmerksamkeitsprobleme festgestellt. Der Preis der Behandlung dürfte enorm sein und sich pro Person und Jahr auf $ 7.000 belaufen (siehe Artikel Say what? CVS Health execs figure PCSK9 meds to cost up to $150B).

Jennifer G. Robinson, Michel Farnier, Michel Krempf, Jean Bergeron, Gérald Luc, Maurizio Averna, Erik S. Stroes, Gisle Langslet, Frederick J. Raal, Mahfouz El Shahawy, Michael J. Koren, Norman E. Lepor, Christelle Lorenzato, Robert Pordy, Umesh Chaudhari, John J.P. Kastelein, M.D., for the ODYSSEY LONG TERM Investigators
Efficacy and Safety of Alirocumab in Reducing Lipids and Cardiovascular Events
NEJM March 15, 2015, DOI: 10.1056/NEJMoa1501031

Marc S. Sabatine, Robert P. Giugliano, Stephen D. Wiviott, Frederick J. Raal, Dirk J. Blom, Jennifer Robinson, Christie M. Ballantyne, Ransi Somaratne, Jason Legg, Scott M. Wasserman, Robert Scott, Michael J. Koren, Evan A. Stein, for the Open-Label Study of Long-Term Evaluation against LDL Cholesterol (OSLER) Investigators
Efficacy and Safety of Evolocumab in Reducing Lipids and Cardiovascular Events
NEJM March 15, 2015, DOI: 10.1056/NEJMoa1500858

Neil J. Stone, Donald M. Lloyd-Jones
Editorial: Lowering LDL Cholesterol Is Good, but How and in Whom?
NEJM, March 15, 2015, DOI: 10.1056/NEJMe1502192

Quelle: Harvard Medical School