Menü Logo medONLINE.at

Neues rund um die Lunge

Foto: iStock/Nerthuz

Ende Jänner lud die Österreichische Gesellschaft für Pneumologie zur „2. Pneumo Aktuell“ in Wien. Neben rezenten Daten aus den Bereichen Pneumo-Onkologie, pädiatrische Pneumologie, Allergologie und Intensivmedizin standen auch die überarbeiteten GINA-Asthmaguidelines im Fokus dieser Fortbildungsveranstaltung.


Asthma bronchiale, COPD oder ACOS

Als „Meilenstein im Verständnis der Asthmadefinition“ bezeichnete Prim. Univ.-Prof. Dr. Otto Burghuber, 1. Interne Lungenabteilung, SMZ Baumgartner Höhe/Otto-Wagner-Spital, Wien, die Änderungen in der Definition von Asthma bronchiale, COPD und dem Asthma-COPD-Overlap-Syndrome (ACOS). Während der Begriff der Heterogenität für Asthma bronchiale eingeführt wurde, sind Hyperreaktivität und Reversibilität aus der Definition verschwunden. Dies beruht unter anderem auf COPD-Studien, die zeigen, dass auch COPD-Patienten hyperreaktiv und die Erkrankung reversibel sein können. Auch wenn Asthma bronchiale und COPD hinreichend definiert und in ihren genetischen Prädispositionen, klinischen Symptomen und Pathologien nicht vergleichbar sind1, ist eine eindeutige Differenzialdiagnose oft nicht möglich: Einerseits sind viele Features sowohl mit Asthma bronchiale als auch mit COPD assoziiert, andererseits können beide Erkrankungen als sogenanntes ACOS im selben Patienten vorkommen.

Um den vollständigen Inhalt zu sehen, müssen Sie sich einloggen oder sich auf medONLINE.at registrieren.

Jetzt einloggen

Passwort vergessen

Jetzt kostenlos registrieren

Mit einer Anmeldung bei medONLINE.at haben Sie Zugriff auf: DFP-Kurse, Arzneimittelinfos, Produktfortbildungen und mehr.

Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie Ihren kostenlosen medONLINE.at Account.