Menü Logo medONLINE.at

Neuer Salmonellen-Serotyp identifiziert: Salmonella Lubbock

Texanische Forscher entdeckten einen neuen Serotyp von Salmonellen, der nach der Stadt Lubbock, der Heimat von Buddy Holly, benannt wurde.

Foto: BilderBox.com

Einige der Stämme von Salmonella Lubbock fallen in die Kategorie der Serotyp-Muster, die im weiteren Sinne gegenüber vielen Familien von Antibiotika resistent sind. Wie Menschen auf die Lubbock-Stämme reagieren, ist noch unklar.

Marie Bugarel vom Department of Animal and Food Sciences am College of Agricultural Sciences and Natural Resources der Texas Tech University entdeckte einen neuen Serotyp von Salmonellen. Das internationale Referenzzentrum für Salmonellen, das Institut Pasteur in Paris, bestätigte den neuen Serotyp.

Bugarels Intention war es, Salmonellen in Lebensmitteln zu reduzieren und die öffentliche Gesundheit zu verbessern. Sie fokussierte ihre Arbeit auf Lösungen zur Bekämpfung von Salmonellen in Rinderbeständen, um mit diesen zu einem besseren Verständnis hinsichtlich der biologischen Struktur von Salmonellen und deren genetischer Ausstattung zu gelangen. Durch diesen Ansatz entdeckte die Forscherin einen bislang noch nicht beschriebenen Stamm.

Die Entdeckung von Salmonella Lubbock (Salmonella enterica subsp. enterica Lubbock) zeige, dass es auf dem Gebiet der Salmonellen noch Forschungsbedarf gebe, erklärte Guy Loneragan von Texas Tech. Man müsse nun eruieren, wie der neue Serotyp mit Rinderpopulationen interagiere. Bugarels Mentor Loneragan geht davon aus, dass zwischen 20 und 30 Prozent der Stämme Salmonellea Montevideo und Salmonella Mbandaka als Salmonella Lubbock reklassifiziert werden.

Quelle: Texas Tech University