Menü Logo medONLINE.at

Krebserkennung mittels Google-Armband

Leichte Veränderungen in der Biochemie einer Person sollen künftig als Frühwarnsystem für Krebserkrankungen, Herzinfarkte und andere Erkrankungen dienen. Google möchte Betroffene auf die Veränderungen mittels eines Armbandes aufmerksam machen.

The fake arms at Google X YouTube/The Atlantic

Google versucht, die Medizin zu verändern. Derzeit sei die Medizin episodisch und reaktiv. In der Zukunft soll sie proaktiv und präventiv sein.

 

Ärzte im geheimen Google X-Labor auf dem Campus von Google in Kalifornien arbeiten einem Artikel der britischen Zeitung Independent zufolge an der Entwicklung eines Armbands, das mittels Nanopartikeln maligne Zellen identifiziert, färbt und den Träger des Science Fiction-Armbands vor einer möglichen Krebsgefahr warnt. Es soll auch vor drohenden Herzinfarkten und anderen Krankheiten warnen.

In einem Video des Magazins “The Atlantic” wird dargestellt, wie die Google-Forscher an dem Vorhersage-Armband arbeiten. Die Täger sollen in Zukunft eine Tablette mit Nanopartikeln schlucken, die sich beispielsweise an maligne Zellen anheften. Die Verbindung aus Zelle und Partikel soll im Fall identifizierter Krebszellen “aufleuchten” und so von dem magnetischen Armband aufgespürt werden.

Um das Projekt realisieren zu können, ist allerdings noch viel Forschungsarbeit notwendig. Es könne sich laut Andrew Conrad um Jahre, wenn nicht Jahrzehnte handeln. Vor allem muss das Wechselverhalten zwischen der Dermis und Licht näher untersucht werden. Um die Nanopartikel-Versuche mit möglichst realistischen Unterarmen durchführen zu können, züchten die Wissenschaftler artifizielle Haut, nutzen aber auch Teile echter Haut.

>> Independent: Google’s next search tool is a pill that spreads through your blood and diagnoses cancer

[restrict allow_role=”administrator, editor, author, subscriber” message=”… Um weiterzulesen, müssen Sie sich einloggen. medONLINE.at steht exklusiv ÄrztInnen aus Österreich zur Verfügung.” /restrict]

Quelle: RP Online

[/restrict]