Menü Logo medONLINE.at

Keine Zweittumore bei Rektum- oder Endometriumkarzinom durch Strahlentherapie

Strahlentherapie dürfte keine Zweittumore bei Rektum- oder Endometriumkarzinomen auslösen.

Foto: Wikimedia Commons

Patienten, die eine maligne Erkrankung des Rektums oder des Endometriums überlebt haben, erkranken in den Folgejahren dreimal häufiger erneut an einem bösartigen Tumor als andere Menschen. Eine Auswertung des US-amerikanischen Krebsregisters ließ vermuten, dass bis zu acht Prozent der sekundären Tumore auf eine vorhergehende Strahlentherapie zurückzuführen sein könnten.

Um den vollständigen Inhalt zu sehen, müssen Sie sich einloggen oder sich auf medONLINE.at registrieren.

Jetzt einloggen

Passwort vergessen

Jetzt kostenlos registrieren

Mit einer Anmeldung bei medONLINE.at haben Sie Zugriff auf: DFP-Kurse, Arzneimittelinfos, Produktfortbildungen und mehr.

Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie Ihren kostenlosen medONLINE.at Account.