Menü Logo medONLINE.at

Geschwollenes Auge nach grippalem Infekt

Illustration: Kim Novak

Ihre nächste Patientin am heutigen Tag kommt ziemlich erschöpft zu Ihnen. „Seit heute Früh wird mein rechtes Auge immer dicker und schmerzhafter. Ich kann schon gar nicht mehr richtig sehen.“ Bei der näheren Anamnese erfahren Sie, dass Frau G. (Mitte 30) seit ca. 1 Woche mit Schnupfen, Hals-, Kopf- und Gliederschmerzen zu kämpfen hat. Inzwischen gehe es ihr zwar etwas besser, aber nun sei seit gestern das rote Auge dazugekommen und die Schwellung seit heute. Das rechte Auge ist an Ober- und Unterlid deutlich ödematös geschwollen, und die Bindehaut ist stark gerötet. Gelbliches Sekret ist auch zu erkennen. Aufgrund der Beschwerden schauen Sie noch rasch in den Rachen: es zeigt sich ein geröteter Pharynx, die Tonsillen sind leicht vergrößert ohne Auflagerungen und dezent gerötet. Leicht geschwollene Lymphknoten cervikal. RR 100/70 mmHg, Puls 80, Cor und Pulmo: unauffällig. Woran leidet Ihre Patientin am ehesten, und wie können Sie ihr am schnellsten helfen?

„Klinisch sieht der Fall nach einer Keratoconjunctivitis epidemica aus“

Foto: Privat

Priv.-Doz. Dr. Christopher Kiss, MBA
Vorstand der Augenambulanz, Wilhelminenspital, Wien, FA f. Augenheilkunde u. Optometrie, Wien, Baden
Getreu dem Grundsatz „das Naheliegende zuerst“ sieht der Fall klinisch nach einem adenoviralen Infekt des oberen Respirationstrakts mit folgender Keratoconjunctivitis epidemica aus. Die Sehverschlechterung kann zum einen durch die Lidschwellung, zum anderen durch die Keratitis bedingt sein. Auch wäre eine starke Photophobie typisch. Eine lediglich symptomatische, d.h. lokal abschwellende Therapie reicht hier aus. Im Falle starker cornealer Beteiligung sind topische Steroide sinnvoll. Die von der Patientin angegebene allgemeine Schwäche und vorangegangene Symptomatik lässt jedoch auch an infektiöse Mononukleose durch EBV denken. Auch hier kann es zu Lidödem und conjunctivaler Injektion kommen.

Um den vollständigen Inhalt zu sehen, müssen Sie sich einloggen oder sich auf medONLINE.at registrieren.

Jetzt einloggen

Passwort vergessen

Jetzt kostenlos registrieren

Mit einer Anmeldung bei medONLINE.at haben Sie Zugriff auf: DFP-Kurse, Arzneimittelinfos, Produktfortbildungen und mehr.

Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie Ihren kostenlosen medONLINE.at Account.