Menü Logo medONLINE.at

Die Steuer-Checkliste vor Jahresende

FOTO: DNY59 / ISTOCKDie Steuerlast optimieren, heißt es jetzt noch schnell vor Jahresende. MT-Steuerberater Mag. Wolfgang Leonhart hat dafür eine Checkliste sowohl für selbstständige als auch für angestellte Ärzte parat.
 
 
 
 

Für selbstständige Ärzte:

  • Auch 2015 steht allen steuerpflichtigen natürlichen Personen der Gewinnfreibetrag von bis zu 13 % des Gewinns für betriebliche Einkünfte zu. Zur Geltendmachung dieses Steuerabsetzpostens sind bestimmte Investitionen oder der Kauf von Wohnbauanleihen erforderlich, im Zweifelsfall fragen Sie Ihren Steuerberater!
  • Bei Verkauf von Wertpapieren, welche 2011 zur Geltendmachung des Freibetrages angeschafft wurden, muss unbedingt die Behaltefrist von 48 Monaten eingehalten werden.
  • Anschaffung von Verbrauchsmaterial und sofort absetzbaren Wirtschaftsgütern (bis 400 Euro)
  • Durchführung von Reparaturen und Instandhaltung (Rechnungslegung und Bezahlung 2015!)
  • Vorziehen von Zahlungen bzw. Leistung von Akontozahlungen, z.B. für Labor, Miete (auch Leasing), Krankenkassenbeiträge, Verbrauchsmaterial und Medikamente usw. (Einnahmen-Ausgaben-Rechner)
  • Verlagerung von Einnahmen in das Jahr 2016, z.B. Versendung von Honorarnoten erst knapp vor Jahresende (Einnahmen-Ausgaben-Rechner)
  • Bei Lohnsteuerpflichtigen sind „andere Einkünfte“ (ohne Steuererklärungspflicht) von insgesamt 730 Euro pro Jahr möglich.
  • Bei Umsätzen bis 30.000 Euro gilt auch für „Nichtärzte“ eine „unechte Umsatzsteuer-Befreiung“ (Entfall der Umsatzsteuer für Rechnungs-Aussteller).
  • Den Mitarbeitern (selbstverständlich auch dann, wenn es sich um Familienangehörige handelt) können pro Jahr steuerfreie Geschenke im Wert bis 186 Euro zugewendet werden. Die Kosten einer Weihnachtsfeier für die Mitarbeiter sind steuerlich abzugsfähig im Rahmen der 365-Euro-Grenze pro Person für Betriebsveranstaltungen.
  • Kinderbetreuungskosten sind in Höhe von 2300 Euro pro Kind bis zum 10. Lebensjahr steuerlich absetzbar. Für Dienstnehmer kann ein steuerfreier Zuschuss von max. 1000 Euro pro Kind ausbezahlt werden.
  • Spenden bis max. 10 % des Jahreseinkommens an begünstigte Organisationen wirken steuermindernd (Liste auf www.bmf.gv.at).
  • Aufbewahrungspflicht: Mit 31.12. 2015 endet die siebenjährige Aufbewahrungspflicht für die Unterlagen des Jahres 2008.
  • Rückerstattung von Sozialversicherungsbeiträgen aus 2012 aufgrund von Mehrfachversicherungspflicht (z.B. zwei Dienstverhältnisse oder unselbstständige und selbstständige Tätigkeit) über die Höchstbeitragsgrundlage hinaus

Für angestellte Ärzte bzw. den Privatbereich:

Um den vollständigen Inhalt zu sehen, müssen Sie sich einloggen oder sich auf medONLINE.at registrieren.

Jetzt einloggen

Passwort vergessen

Jetzt kostenlos registrieren

Mit einer Anmeldung bei medONLINE.at haben Sie Zugriff auf: DFP-Kurse, Arzneimittelinfos, Produktfortbildungen und mehr.

Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie Ihren kostenlosen medONLINE.at Account.