Menü Logo medONLINE.at

An der Tara: Zystitis – ein Frauenleiden

BeratungIn 5 Schritten zum zufriedenen Kunden

WIEN – Schmerzen, Brennen beim Wasserlassen und das Gefühl, ständig die Toilette aufsuchen zu müssen, sind typische Beschwerden einer Harnwegsinfektion, die Frauen wesentlich häufiger betrifft als Männer. Grund dafür ist die Anatomie: Die Harnröhre der Frau ist kürzer als die des Mannes, was das Aufsteigen von Bakterien begünstigt. In der Beratung sollte nicht nur auf die Therapie, sondern auch auf die Vorbeugung Wert gelegt werden.

1. Der Kundenwunsch

Akute Beschwerden führen viele Betroffene zum Arzt und kurz darauf in die Apotheke, um das rasch Linderung versprechende Antibiotikum schnell zu besorgen. Oft sind ein erstes Stechen und vermehrter Harndrang (siehe Factbox) der Kundin schon besser bekannt, als ihr lieb ist. Dennoch oder vielleicht gerade deshalb sucht sie nach hilfreichen Tipps und unterstützenden Maßnahmen für ihre Therapie: „Ich habe dieses Medikament von meinem Arzt bekommen, und es hilft auch immer recht gut. Aber gibt es nicht noch etwas, das ich zusätzlich tun kann?“

Um den vollständigen Inhalt zu sehen, müssen Sie sich einloggen oder sich auf medONLINE.at registrieren.

Jetzt einloggen

Passwort vergessen

Jetzt kostenlos registrieren

Mit einer Anmeldung bei medONLINE.at haben Sie Zugriff auf: DFP-Kurse, Arzneimittelinfos, Produktfortbildungen und mehr.

Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie Ihren kostenlosen medONLINE.at Account.