Menü Logo medONLINE.at

Wenn Patienten kratzen, beißen, treten

WIEN – Ärzte und Pfegekräfte müssen es nicht einfach hinnehmen, wenn sie der einen oder anderen Form von Gewalt durch Patienten oder deren Angehörige ausgesetzt sind. Sie tun das aber oft. Die Plattform Patientensicherheit nahm sich des Themas an und setzte erste Sofortmaßnahmen.

verletzung.400

Mitarbeiter des Gesundheitswesens sind immer wieder mit Aggressionen von Patienten und Angehörigen konfrontiert. Wer sich darauf vorbereitet, reagiert besser.

Es ist ein Problem, das nicht nur mehr in Notaufnahmen oder im Zusammenhang mit psychischen Patienten auftritt. Fünf Prozent aller Mitarbeitenden in Gesundheitsberufen sind laut EU-Angaben von Gewalt durch Patienten oder deren Angehörige betroffen. Dazu zählen beispielsweise verbale Attacken, Kratzen, Beißen oder Treten. Alarmierend sei auch, hieß es kürzlich auf dem Bildungstag der Österreichischen Plattform für Patientensicherheit (ANetPAS), dass die Betroffenen häufig glauben, das Risiko von Gewalt gehöre quasi zum Job.

Um den vollständigen Inhalt zu sehen, müssen Sie sich einloggen oder sich auf medONLINE.at registrieren.

Jetzt einloggen

Passwort vergessen

Jetzt kostenlos registrieren

Mit einer Anmeldung bei medONLINE.at haben Sie Zugriff auf: DFP-Kurse, Arzneimittelinfos, Produktfortbildungen und mehr.

Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie Ihren kostenlosen medONLINE.at Account.