Menü Logo medONLINE.at

Moderater Alkoholkonsum schützt manche Herzen

Moderater Alkoholkonsum kann 15 % der Bevölkerung mit einem bestimmten Genotyp vor koronaren Herzkrankheiten schützen.

Mäßiger Alkoholkonsum trägt dazu bei, Menschen mit dem Genotyp CETP TaqIB vor koronaren Herzkrankheiten zu schützen.

Mäßiger Alkoholkonsum trägt dazu bei, Menschen mit dem Genotyp CETP TaqIB vor koronaren Herzkrankheiten zu bewahren.

Eine im September im Fachmagazin “Alcohol” veröffentlichte Studie der Sahlgrenska Academy an der Universität Göteborg mit 618 Schweden mit koronarer Herzkrankheit und einer Kontrollgruppe von 3.000 gesunden Probanden bestätigt, dass moderater Alkoholkonsum vor koronaren Herzkrankheiten schützen kann.

Die Testpersonen wurden Kategorien, die ihrer jeweiligen Ethanolaufnahme entsprachen, zugeordnet. Weiters wurde überprüft, ob die Probanden den Genotyp Cholesterylester transfer protein (CETP TaqIB) aufwiesen. Ältere Studien haben nämlich ergeben, dass CETP TaqIB bei den gesundheitlichen Vorteilen, die durch Alkholkonsum entstehen können, eine Rolle spielt.

[restrict allow_role=”administrator, editor, author, subscriber” message=”… Um weiterzulesen, müssen Sie sich einloggen. medONLINE.at steht exklusiv ÄrztInnen aus Österreich zur Verfügung”]

Die schwedischen Ergebnisse bestätigen die Resultate der früheren Studien: Mäßiger Alkoholkonsum trägt dazu bei, Menschen mit dem Genotyp CETP TaqIB, welcher bei rund 15 % der Bevölkerung vorkommt – vor koronaren Herzkrankheiten zu schützen.

Kirsten Mehlig, Elisabeth Strandhagen, Per-Arne Svensson, Annika Rosengren, Kjell Torén, Dag S. Thelle, Lauren Lissner
CETP TaqIB genotype modifies the association between alcohol and coronary heart disease: The INTERGENE case-control study
Alcohol, Published Online: September 17, 2014, DOI: http://dx.doi.org/10.1016/j.alcohol.2014.08.011

Quelle: Universität Göteborg

[/restrict]