Menü Logo medONLINE.at

Ist Typ-2-Diabetes reversibel?

cartoon_diabetes.320

DÜSSELDORF – Diabetes mellitus Typ 2 gilt als unheilbar. Allerdings werden immer öfter Zweifel an diesem Dogma laut. Ein Register mit Typ-2-Diabetikern, die alleine durch Lebensstilmaßnahmen die Kontrolle ihrer Krankheit erreicht haben, soll Klarheit bringen.

Diabetes mellitus Typ 2 ist nach gängiger Lehrmeinung eine chronische, progrediente und unheilbare Erkrankung. Die weitgegehend irreversible Insulinresistenz der Muskulatur und der Leber führt auf dem Weg erhöhter Insulinproduktion und einer Reihe weiterer, komplizierter pathophysiologischer Mechanismen schließlich zum Versagen der Beta-Zellen. Am Ende steht die Insulinpflichtigkeit – zusätzlich kompliziert durch die nach wie vor bestehende Insulinresistenz. Eine Remission ist in diesem Modell der Erkrankung nicht vorgesehen.

„Wenn Sie einen Diabetologen fragen, ob ein Typ-2-Diabetes reversibel sein kann, wird er das strikt verneinen. Wenn Sie jedoch mit praktischen Ärzten sprechen, dann hören Sie immer wieder von Patienten, bei denen Diabetes diagnostiziert wurde, die jedoch ausschließlich mit Lebensstilmaßnahmen Blutzuckerwerte im euglykämischen Bereich und eine Normalisierung des HbA1c erreichen. Auf den Diabetes-Ambulanzen sehen wir diese Leute nicht, weil sie ja keinen Bedarf nach einem Diabetologen haben“, sagt Univ.-Prof. Dr. Stephan Martin, Direktor des Westdeutschen Diabetes- und Gesundheitszentrums (WDGZ) in Düsseldorf.

Um den vollständigen Inhalt zu sehen, müssen Sie sich einloggen oder sich auf medONLINE.at registrieren.

Jetzt einloggen

Passwort vergessen

Jetzt kostenlos registrieren

Mit einer Anmeldung bei medONLINE.at haben Sie Zugriff auf: DFP-Kurse, Arzneimittelinfos, Produktfortbildungen und mehr.

Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie Ihren kostenlosen medONLINE.at Account.