Menü Logo medONLINE.at

Ig-Nobelpreis 2014

Spaß, Witz, BananenschaleBereits zum 24. Mal wurden heuer wieder die Ig-Nobelpreise verliehen. Kaum zu glauben, mit welchen Themen sich wissenschaftliche Studien beschäftigen können.

Tamponade oder Kasperliade? Diese Frage stellt sich angesichts der Studie, die vier Mediziner in den USA anstellten: Sie untersuchten, inwiefern Nasenbluten mit Streifen aus gepökeltem Schweinefleisch gestoppt werden kann. Für ihre bahnbrechenden Forschungen wurden die Wissenschaftler mit dem diesjährigen Ig-Nobelpreis für Medizin ausgezeichnet. „Und dabei bin ich doch Vegetarierin“, seufzte Dr. Sonal Saraiya vom Children’s Hospital of Michigan in ihrer Dankesrede.

Einfach ignoble

Der Ig-Nobelpreis ist eine satirische Auszeichnung, die alljährlich von der US-amerikanischen Harvard-Universität verliehen wird, um wissenschaftliche Leistungen zu ehren, die „Menschen zuerst zum Lachen, dann zum Nachdenken bringen“, wie es in den Statuten heißt. „Ig-Nobelpreis“ ist ein nicht ins Deutsche übertragbares englisches Wortspiel: „ignoble“ bedeutet so viel wie unwürdig oder schmachvoll. Die meisten Preisträger empfinden den Ig-Nobelpreis allerdings nicht als Schande und nehmen ihn mit Freuden im Rahmen einer feierlichen Zeremonie an der Elite- Universität entgegen. Mit dem Physiker Prof. Dr. Sir Andre Geim gibt es sogar einen Wissenschaftler, der sowohl den Ig-Nobelpreis (2000) als auch den echten Nobelpreis (2010) erhalten hat. Auch einer österreichischen Forschungsarbeit wurde die zweifelhafte Ehre zuteil. Kognitionsbiologen der Universität Wien hatten sich mit der Frage auseinandergesetzt, ob Gähnen bei einer speziellen in Südamerika lebenden Schildkrötenart ansteckend ist oder nicht.

Um den vollständigen Inhalt zu sehen, müssen Sie sich einloggen oder sich auf medONLINE.at registrieren.

Jetzt einloggen

Passwort vergessen

Jetzt kostenlos registrieren

Mit einer Anmeldung bei medONLINE.at haben Sie Zugriff auf: DFP-Kurse, Arzneimittelinfos, Produktfortbildungen und mehr.

Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie Ihren kostenlosen medONLINE.at Account.