Menü Logo medONLINE.at

Frauen mit Rückenschmerzen: So wird das Sexleben besser

Neu veröffentlichte Erkenntnisse lassen Frauen mit Rückenschmerzen wieder auf besseres Sexualleben hoffen.

Foto: University of WaterlooIm Rahmen einer kanadischen Studie wurde erhoben, wie sich die Wirbelsäule beim Geschlechtsverkehr bewegt. Dabei konnten Forscher der University of Waterloo herausfinden, welche Sexualpositionen bei Frauen, die von unterschiedlichen Arten von unterem Rückenschmerz betroffen sind, am optimalsten sind. Die neuen Empfehlungen folgen vergleichbaren Richtlinien für Männer, die im letzten Monat veröffentlicht worden waren.

Im “European Spine Journal” veröffentlichte Erkenntnisse räumen mit der Vorstellung auf, dass Frauen mit Schmerzen im unteren Rückenbereich die “Löffelchenstellung”, bei der ein Paar seitlich liegend in die gleiche Richtung eingerollt ist, am angenehmsten empfinden. Traditionell empfehlen Ärzte diese Sexualposition allen Personen mit Rückenschmerzen, da man davon ausging, dass auf diese Weise die Nervenspannung und Last auf das Gewebe reduziert wird.

Bei der Untersuchung von Bewegung und Muskelaktivität der Wirbelsäule fanden Natalie Sidorkewicz und ihre Kollegen aber heraus, dass die “Löffelchenstellung” eine der schlechtesten Positionen bei bestimmten Arten von Rückenschmerzen ist.

Mithilfe von Infrarot- und elektromagnetischen Motion-Capture-Systemen, wie sie von Filmemachern für vollständige Computergrafik-Charakteranimationen verwendet werden, verfolgten die Forscher die Bewegungen der Wirbelsäulen von zehn Paaren in jeweils fünf unterschiedlichen Sexualpositionen. Anhand der Ergebnisse erstellten die Wissenschaftler einen Atlas bzw. eine illustrierte Reihe von Richtlinien, die verschiedene Sex-Stellungen auf Basis dessen, welche Bewegungen bei Patienten Schmerzen auslösen, empfehlen.

Der Atlas legt Frauen mit einer Extensions-Intoleranz, bei der die Rückenschmerzen durch die Wölbung des Rückens oder eine Bauchlage schlimmer werden, nahe, die Löffelchenstellung durch die Missionarsstellung zu ersetzen. Auch die Unterstützung des unteren Rückens durch ein keines Kissen kann die Wirbelsäule in eine neutrale Position bringen.

Frauen mit einer Flexions-Intoleranz, bei denen sich die Rückenschmerzen durch Berührung der Zehen oder längeres Sitzen verstärken, werden die Löffelchenposition oder der “Doggy Style” empfohlen, bei dem die Frau ihren Oberkörper mit den Händen anstatt mit Ellbogen unterstützt.

[restrict allow_role=”administrator, editor, author, subscriber” message=”… Um weiterzulesen, müssen Sie sich einloggen. medONLINE.at steht exklusiv ÄrztInnen aus Österreich zur Verfügung”]

Professor Stuart McGill von der Fakultät für Angewandte Gesundheitswissenschaften an der University of Waterloo meinte in einer Aussendung, dass Hausärzte anhand dieser Erkenntnisse Rückenschmerz-Patienten hinsichtlich optimaler Sexualpositonen beraten könnten. Viele Paare würden wegen der Schmerzen nämlich zölibatär leben, da der in einer Liebesnacht ausgelöste Schmerz oft für Monate andauern könne.

Natalie Sidorkewicz, Stuart M. McGill
Documenting female spine motion during coitus with a commentary on the implications for the low back pain patient
European Spine Journal, Published online: 24 Oct 2014; DOI: 10.1007/s00586-014-3626-y

Natalie Sidorkewicz, Stuart M. McGill
Male Spine Motion During Coitus: Implications for the Low Back Pain Patient
European Spine Journal, Published online: 15 Sept 2014; DOI: 10.1097/BRS.0000000000000518

[/restrict]

Quelle: University of Waterloo