Menü Logo medONLINE.at

“Die Geriatrie ist eine Meisterklasse”

BAD HOFGASTEIN – Wie viel Evidenz gibt es in der Geriatrie? Worauf beruhen die therapeutischen Entscheidungen, die wir tagtäglich bei unseren betagten Patienten treffen müssen? Im Rahmen des „Tages der Medizinischen Universitäten“ beim Forum Geriatrie in Bad Hofgastein wurden diese Fragen beantwortet und ein 5-Stufen-Plan vorgestellt, der bei der Entscheidungsfindung helfen kann.

papierstapel.400

Lebenslanges Lernen ist die Voraussetzung, um in die „Meisterklasse“ der Medizin aufzusteigen. In der Geriatrie braucht es nicht nur Evidenz, sondern auch „Eminenz“.

Auf Kongressen wird oft eine Folie nach der anderen über Studien präsentiert. „Diese Studien, die uns eine gewisse Evidenz und die Grundlage unseres Wissens geben, sind aber nur die Spitze des Eisbergs“, ist die neue Präsidentin der Österreichischen Gesellschaft für Geriatrie und Gerontologie (ÖGGG), Univ.-Prof. Dr. Regina Roller-Wirnsberger, überzeugt. „Wenn Sie jedoch – wie wir alle – mit multimorbiden Patienten zu tun haben, dann liegt unter dieser Spitze der Daten, die wir zur Verfügung haben, der Hauptkorpus der Evidenz, die unsere Patientinnen und Patienten betrifft. Mein Ziel ist es, Ihnen ein Handwerkzeug mitzugeben, wie Sie sich dem nähern können, was unter der Oberfläche liegt.“

Um den vollständigen Inhalt zu sehen, müssen Sie sich einloggen oder sich auf medONLINE.at registrieren.

Jetzt einloggen

Passwort vergessen

Jetzt kostenlos registrieren

Mit einer Anmeldung bei medONLINE.at haben Sie Zugriff auf: DFP-Kurse, Arzneimittelinfos, Produktfortbildungen und mehr.

Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie Ihren kostenlosen medONLINE.at Account.