Menü Logo medONLINE.at

Kongressnachlese: DGP-Jahrestagung 2014

BremenEnde März ging in Bremen das Jahrestreffen der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin über die Bühne. Einmal mehr wurde eine breite Themenpalette geboten. Im Zentrum standen nicht zuletzt endoskopische Verfahren in der Pulmologie sowie die aktuellen Entwicklungen in Diagnostik und Therapie des Bronchuskarzinoms.

Lungenvolumen: weniger ist manchmal mehr

„Die Reduktion von Lunge trotz Luftnot“ ist nur auf den ersten Blick paradox, wie Dr. Christoph Petermann, Asklepios Klinik Harburg, Hamburg, ausführte. Dadurch soll eine effizientere Belüftung gesünderer Lungenareale, ein höherer Zwerchfelltonus, höherer Wirkungsgrad der Atemmuskulatur, bessere Oxygenierung und damit höhere Belastbarkeit erreicht werden. Die chirurgische Volumenreduktion der Lunge (SLVR) wurde bereits in den 1950er Jahren untersucht und durchgeführt. Sie brachte eine Reduktion der Atemnot und Verbesserung der Lungenfunktion – allerdings um den Preis einer Mortalität von 16 Prozent.1 Diese Strategie wurde erst vor wenigen Jahren wieder aufgenommen und zeigte gute Ergebnisse bei reduzierter, aber mit sechs Prozent immer noch hoher Letalität.2

Endoskopische Volumenreduktion. Damit war naheliegend, durch endoskopische Verfahren eine Reduktion des Lungenvolumens bei reduzierter Morbidität und Mortalität anzustreben. Petermann: „Erst seit etwa elf Jahren sind nun systematische Arbeiten zur endoskopischen Lungenvolumenreduktion verfügbar. Sie zeigen genauso gute Ergebnisse wie die Chirurgie. Da die eingesetzten Verfahren weniger invasiv sind, fallen auch Morbidität und Mortalität geringer aus.“ Voraussetzung für ein erfolgreiches endoskopisches Vorgehen ist die Selektion geeigneter Patienten. Gute Kandidaten sind Patienten mit COPD der Stadien GOLD III und IV mit starker Dyspnoe und wenig Exazerbationen. Dabei handelt es sich um den Typ des „Emphysematikers“ und nicht des „Bronchitikers“.

Um den vollständigen Inhalt zu sehen, müssen Sie sich einloggen oder sich auf medONLINE.at registrieren.

Jetzt einloggen

Passwort vergessen

Jetzt kostenlos registrieren

Mit einer Anmeldung bei medONLINE.at haben Sie Zugriff auf: DFP-Kurse, Arzneimittelinfos, Produktfortbildungen und mehr.

Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie Ihren kostenlosen medONLINE.at Account.