Home / Politik / NÖ: Gleiches Geld in der Ausbildung

NÖ: Gleiches Geld in der Ausbildung

Ab November 2016 bekommen in Niederösterreich alle Ärzte in Ausbildung das gleiche Gehalt, egal, ob sie die Ausbildung zum Facharzt oder zum Allgemeinmediziner machen. Die Lehrpraxis bleibt ungelöst.

Die niederösterreichischen Spitalsärzte erhalten ab November 2016 mehr Gehalt. Die Allgemeinmedizin wird dabei aufgewertet.
Die niederösterreichischen Spitalsärzte erhalten ab November 2016 mehr Gehalt. Die Allgemeinmedizin wird dabei aufgewertet.

Die Ärztekammer für Niederösterreich (ÄK NÖ) und der Zentralbetriebsrat der NÖ Landeskliniken haben sich mit dem Land Niederösterreich auf eine Reform der Spitalsärztegehälter geeinigt. Das gaben Vertreter der Ärzteschaft vergangene Woche in Wien bekannt. Das Kernstück der Einigung ist, dass zukünftig alle Ausbildungsärzte in Niederösterreich mit einem um zehn Prozent erhöhten Grundgehalt von 3550 Euro pro Monat starten, egal, ob sie sich nach der Basisausbildung für ein Sonderfach oder die Ausbildung zum Allgemeinmediziner entscheiden. Bisher erhielten Ärzte in Ausbildung zum Facharzt mehr Gehalt als Allgemeinmediziner. Damit wollen Ärztevertreter und Land die Bedeutung von gut ausgebildeten  Allgemeinmedizinern für das niederösterreichische Gesundheitssystem unterstreichen, hieß es bei einer Pressekonferenz der Ärztevertreter in Wien vergangene Woche.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN