Home / Die Entwicklung topischer Arzneimittel

Die Entwicklung topischer Arzneimittel

iStockphoto, shironosov

Topische Arzneimittel haben in der Ophthalmologie einen hohen Stellenwert. Rund 90 Prozent der Therapien werden lokal verabreicht. Die Entwicklung solcher Medikamente unterscheidet sich wesentlich von systemisch wirkenden Arzneimitteln. Einen Einblick in diesen Forschungsbereich gibt Assoc.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Gerhard Garhöfer, Universitätsklinik für Klinische Pharmakologie, Wien. 

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN