Home / Politik / Recherche auf kliniksuche.at

Recherche auf kliniksuche.at

Ab sofort kann sich jeder auf kliniksuche.at über die Qualität von Spitälern informieren. Eine Art „Wettbewerb“ sei durchaus beabsichtigt, so Dr. Silvia Türk vom Gesundheitsministerium.

Die Webplattform kliniksuche.at des Gesundheitsministerium wird laufend ausgebaut. Die Grundlage dafür bilden die Daten aus A-IQI.
Die Webplattform kliniksuche.at des Gesundheitsministerium wird laufend ausgebaut. Die Grundlage dafür bilden die Daten aus A-IQI.

Von einem „Meilenstein der Gesundheitsreform“ sprach Gesundheitsministerin Dr. Sabine Oberhauser, als Anfang April die neue Website online ging. Erstmals gebe es „qualitätsgesicherte, neutrale Information, in welchen Krankenhäusern bestimmte Krankenbehandlungen wie häufig und unter welchen Bedingungen angeboten werden“. Vorerst kann man allerdings nur für neun Behandlungen nach einem passenden Krankenhaus suchen: Gallenblasenentfernung, Gebärmutterentfernung, Geburt, Herzschrittmacher, Hüftprothese (geplant), Knieprothese, Leistenbruch (jeweils Erwachsene und Kinder), Mandeloperation (jeweils Erwachsene und Kinder) und Schilddrüsenentfernung.

LOGIN