Home / Politik / MedUni & AKH rücken zusammen

MedUni & AKH rücken zusammen

Seit Jahresanfang sind MedUni Wien und das Wiener Allgemeinen Krankenhaus erstmals über eine Zusammenarbeitsvereinbarung verbunden. Diese verpflichtet die Partner, die Ziele des anderen zu unterstützen.

Die Medizinische Universität Wien und das Wiener AKH verzahnen ihre Zusammenarbeit am gemeinsamen Gelände auch baulich noch stärker.
Die Medizinische Universität Wien und das Wiener AKH verzahnen ihre Zusammenarbeit am gemeinsamen Gelände auch baulich noch stärker.

Die seit Anfang Jänner gültige Zusammenarbeitsvereinbarung bindet die MedUni Wien und die Teilunternehmung AKH der Stadt Wien eng aneinander und verpflichtet beide Partner zur „Steigerung der Effektivität und Effizienz“ in den Bereichen Klinik, Lehre und Forschung – freilich ohne Sanktionsmöglichkeiten. In wechselseitiger Unterstützung sollen Wissenschafts-, Lehr- und versorgungspolitische Ziele umgesetzt und MedUni und AKH weiter ins internationale Spitzenfeld geführt werden. Operativ verantwortlich zeichnet dafür das neue Management Board bestehend aus DI Herwig Wetzlinger, Direktor des Teilunternehmens AKH, und Univ.-Prof. Dr. Oswald Wagner, Vizerektor für Klinische Angelegenheiten.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN