Home / Innere Medizin / Hämatologie und internistische Onkologie / Gerinnungsstörungen beim Tumorpatienten

Gerinnungsstörungen beim Tumorpatienten

Gerinnungsstörungen machen einen bedeutenden Anteil an der Morbidität und Mortalität bei Tumorpatienten aus. Es kann sowohl eine Thrombose- als auch eine Blutungsneigung vorliegen.

Foto: iStock/DTKUTOO

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN