Home / Orthomolekulare Unterstützung bei Depressionen

Orthomolekulare Unterstützung bei Depressionen

Serotonin, NoradrenalinEvidenzbasierte Prophylaxe & Therapie mit Mikronährstoffen

Die psychische Gesundheit steht mit der Versorgung mit wichtigen Nährstoffen im Zusammenhang, da diese z.B. Bausteine von Überträgerstoffen im Gehirn sind oder deren Synthese unterstützen. Besteht ein Mangel an Botenstoffen wie Noradrenalin und Serotonin kann eine mögliche Folge eine Depression sein. Durch Supplemente können einerseits Vorläufersubstanzen der Neurotransmitter und andererseits stoffwechselunterstützende Mikronährstoffe zugeführt werden. Eine Literaturrecherche für die Pharmaceutical Tribune kommt zu folgenden Ergebnissen:

LOGIN